logo


Schützenverein Geslau
 

 

 

genaue Zeit
Jahreskalender

Aktuell:

Termine
 


Trainingszeiten

Das Schützenhaus:

 09867/7529000
zu den Öffnungszeiten

 

WetterOnline
Das Wetter für
Geslau

 

 

Sie sind Besucher Nr.

Blocktraining

unserer Seite seit dem 21.6.2013

 

 

Geslauer Schützenball zu Ehren der neuen Könige

Jedes Jahr im Rahmen des erwachenden Frühlings versammeln sich die Vereinsmitglieder sowie alle Interessierte zum Geslauer Schützenball mit der traditionellen Königsproklamation. Dem verregneten und kalten Wetter zum Trotz wurde zusammen mit dem Livemusiker Otte Schildhauer ein unterhaltsames Programm mit spannender Proklamation geboten.

Traditionell begannen die Feierlichkeiten mit der Abholung des alten Schützenkönigs in Schwabsroth. Rudolf Schwemmbauer empfing den Umzug der Schützinnen und Schützen trotz bitterkalten Dauerregens mit warmen Worten und einer schmackhaften Stärkung. In der geräumigen Garage des Landrates a.D. war die Stimmung schon sehr gut, was auch daran lag, dass Schwemmbauer mit einem Zeitungsartikel zum damaligen Eröffnungsschießen des SV Geslau im Jahre 1964 aufwartete und die Gäste mit Anekdoten erheitern konnte.

Bei nun langsam nachlassenden Regenschauern traf die Umzugsgesellschaft zusammen mit der tapfer spielenden Geslauer Blaskapelle im Schützenhaus ein und konnte sich nun verdient und ausgeruht dem weiteren Ablauf des Abends widmen.

Bei Kaffee und Kuchen fieberten die Anwesenden nun der Eröffnung des Schützenballs durch die Erste Vorsitzende des SV Geslau, Barbara Ernst, entgegen. Nach einer kurzen Pause, die dem Tanz und der Unterhaltung diente, benannte diese die Sieger des Preisschießens: Bei den Vereinsangehörigen konnte sich Susanne Schlichting mit 64,8 Punkten (kombinierte Wertung aus Ringzahl und Teilern) die freie Auswahl aus einer vielfältigen Preispalette sichern. Der erste Preis bei den Bürgern ging an Dieter Trifftshäuser (156,7 Punkte) und in der Jugendwertung konnte sich Tobias Rösch (170,8 Punkte) durchsetzen. Gemäß der ihrer Platzierung in den einzelnen Wertungen konnten die erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer nacheinander an den Preistisch treten und dich eine Belohnung für ihre tollen Ergebnisse abholen.

Auch die Meistbeteiligung der verschiedenen Geslauer Vereinsgruppen wurde im Rahmen des Schützenballs geehrt. Mit Sachpreisen wurden die „Kerwabuam und –madli“, die „Volkstanzfreunde Geslau und Umgebung“ und der „Männergesangverein Geslau“ geehrt.

Nach weiteren Tanzpausen, die der Stimmung keineswegs Abbruch taten, wurden die besten Schützinnen und Schützen als Vereinsmeister geehrt:  Unter den Luftgewehrschützen durften sich Susanne Schlichting und Helmut Reiß mit jeweils 92 Ringen den Vereinsmeistertitel teilen. Direkt dahinter lag Michael Lehanka mit einer 91er Ringzahl. Diese Ergebnisse unterstreichten wieder den Anspruch der Ersten Mannschaft des SV Geslau, in der neuen Saison nach dem Aufstieg weiter nach Erfolgen zu streben.

Bei den Luftpistolenschützen war Herbert Löpsinger (87 Ringe) vor Chris Grimm (83) und Wolfgang Nölp (80 Ringe) der Erfolgreichste und durfte sich wie die anderen Genannten über eine finanzielle Würdigung der Leistung freuen.

Als neuer Vereinsmeister der Jugend kann sich heuer Tobias Rösch mit herausragenden 84 Ringen vor Tobias Hahn (59 Ringe mit der Luftpistiole)  und Markus Schmidt (54) feiern lassen. Die von den Jugendlichen insgesamt abgelieferten Ergebnisse des diesjährigen Königsschießens bilden die stetig voranschreitende Entwicklung der Jugendabteilung des SV Geslau ab und lassen auf eine erfolgreiche Zukunft hoffen.

Die zügig voranschreitende Zeit brachte die Schützenballgesellschaft dem Höhepunkt des Abends, der Proklamation der neuen Könige, mit immer gespanntere Stimmung entgegen. Zuerst jedoch bat Barbara Ernst zusammen mit dem Geslauer Bürgermeister Richard Strauß den alten Bürgerkönig Dieter Trifftshäsuer, den amtierenden Jugendkönig Sven Müller und den Noch-Schützenkönig Rudi Schwemmbauer nach vorne. Standesgemäß wurden die Könige vom Bürgermeister durch Abnahme der Königsketten „entthront“ und für die vergangene Regentschaft geehrt. Besonders Rudi Schwemmbauer  wurde von seinen Schützenbrüdern und –schwestern mit herzlichem Applaus gedankt.

Schnell kehrte wieder eine angespannte Stimmung ein, als es zur Ernennung des neuen Bürgerkönigs kam. Richard Strauß bat nach kleinen und heiteren Mätzchen Matthias Kohr (204,4 Teiler)  als neuen König der Bürger zu sich. Mit diesem neuen Titel wurde auch gleich miteingeschlossen, dass die Abholung des Bürgerkönigs nächstes Jahr auch wieder mit einem geschmückten Traktor erfolgen wird.

Wieder wurde es spannend, als der neue Jugendkönig bekannt gegeben wurde: Markus Schmidt (599,2 Teiler) darf sich als weiterer verdienter Jugendkönig ein Jahr flankiert von seinen „Rittern“ Jenny Schmidt und Tobias Hahn feiern lassen und sein neues Amt würdig ausüben.

Schützenkönige und Schützenköniginnen, die den entscheidenden Treffer mit dem Luftgewehr erzielt haben, hat Geslau schon allzu häufig hervorgebracht. Umso größer war die Überraschung, als Richard Strauß einen Luftpistolenschützen als neuen König nach vorne rief: Herbert Löpsinger ließ mit einem unangefochtenen 17,1 Teiler selbst den neuen Rittern Kai-Uwe Binder und Sven Müller keine Cance und wurde dementsprechend frenetisch für diese Leistung gefeiert. Auch Rudi Schemmbauer würdigte die Leistung seines Nachfolgers mit einer sehenswerten Königsscheibe, über die sich Herbert Löpsinger sichtlich freute.

Der anschließende traditionelle Königstanz wurde von den Anwesenden mi Beifall und wohlwollenden Zurufen begleitet. So klang der wieder einmal ereignisreiche Schützenball erst spät in der Nacht feucht-fröhlich aus und markierte den Beginn einer neuen Amtszeit der Könige, auf die sich die Gemeinde Geslau freuen darf.

 

Michael Lehanka

 

Weitere Bilder:

Begrüßung zur Abholung von Alt-König Rudi Schwemmbauer
Die erfolgreichen Jugendschützen1
Übergabe der Königskette an Herbert Löpsinger
Die erfolgreichen Jugendlichen des SV Geslau
Die neuen Könige und Ritter des SV Geslau
Überreichung des Bürgerkönigtitels an Matthias Kohr

P1000269

P1000270

P1000271

P1000272

P1000273

P1000274

P1000275

P1000276

P1000277

P1000278

P1000279

P1000281

P1000282

P1000283

P1000284

P1000285

P1000286

P1000288

P1000289

P1000290

P1000291

P1000292

P1000293

P1000294

P1000297

P1000298

P1000299

P1000300

P1000301

P1000302

P1000303

P1000304

P1000305

P1000306

P1000307

P1000308

P1000309

P1000310

P1000311

P1000312

P1000313

P1000314

P1000315

P1000317

P1000316

P1000318

P1000319

P1000320

P1000321

P1000322

P1000323

P1000324

P1000325

P1000326

P1000327

P1000328

P1000329

P1000330

P1000331

P1000332

P1000333

P1000334

P1000335

P1000336

P1000337

P1000338

P1000339

P1000340

P1000341

P1000342

P1000343

P1000346

P1000349

P1000347

P1000351

P1000352

P1000353

P1000354

P1000355

P1000361

P1000362

P1000363

P1000364

P1000365

P1000366

P1000367

P1000368

P1000369

P1000370

P1000371

P1000372

P1000373

P1000375

P1000376

P1000377

P1000378

P1000379

P1000380

Suchen Mithelfer/-innen zur Aufrechterhaltung des Wirtshausbetriebs. Habt Mut mitzuarbeiten. Es muss ja nicht jede Woche  sein! - Rückmeldung unter 09867/7529000 zu den Öffnungszeiten des Schützenhauses!

website design software
Startseite | Infos | Ergebnisse | Fotogalerie | Vereinsheim | Vorstand | Kontaktpersonen | Impressum /Satzung | Schützenball 2016 |